Zum Inhalt springen

MikroSan Darmreinigung – 24 Pflanzenstoffe für ein besseres Bauchgefühl

 

Sie fühlen sich müde, schlapp und schlecht gelaunt, Ihre Haut zeigt Pickel – Sie wollen sich „rundum erneuern“?

Die optimale Möglichkeit, Schlackenstoffe loszuwerden ist es, die körpereigenen Entgiftungssysteme zu aktivieren.

  • 24 ausgewählte Pflanzen- und Kräuterextrakte
  • 31 natürliche Darmsymbionten
  • Eine intakte Darmflora gibt keinen Nährboden für Gärung und Fäulnis
  • Unterstützt die Vermehrung der „freundlichen“ Darmbakterien
  • Entfernt alte Nahrungsmittelreste

Verzehrempfehlung:

1 x täglich 30 ml möglichst 30 Minuten vor einer Mahlzeit einnehmen. Es handelt sich um ein Nahrungsergänzungsmittel.

 

Warum enthält MikroSan Kräuterauszüge?

Die verwendeten Kräuterextrakte enthalten nicht nur Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, sondern vor allem pflanzliche Schutzstoffe – die sogenannten Flavonoide. Flavonoide werden in die Gruppe der vitamin-ähnlichen Stoffe eingeordnet. Erst durch sie entfalten Vitamine überhaupt ihre Wirkung, speziell ihre anti-oxidative Wirkung. Antioxidantien verhindern, dass aggressive freie Radikale im Körper Schaden anrichten können.

Unsere stressige Lebensweise und die Fehlernährung tragen dazu bei, dass sich in unserem Körper eine viel zu hohe Konzentration an freien Radikalen bildet.

 

Freie Radikale

Durch sie kommt es in unserem Körper zu einem Oxidationsvorgang, der ähnlich vor sich geht, wie wenn Metallteilchen rosten. Dass dies den Zellen schadet, versteht sich von selbst. Die Flavonoide jener Kräuterextrakte, die MikroSan enthält, sind in der Lage „freie Radikale“ unschädlich zu machen und können so einen positiven Einfluss auf den Alterungsprozess nehmen. Diese Pflanzenstoffe besitzen eine exzellente Bioverfügbarkeit, das bedeutet, dass ihre Wirkstoffe vom Körper aufgenommen werden können und unseren Stoffwechsel positiv beeinflussen. Die Natur schützt uns mit dem Besten, das sie zu bieten hat!

Der Darm – ein Organ unter ständigem Beschuss

Abfallstoffe, die sich in den Darmzottenzwischenräumen angesammelt haben.

 

Das Dilemma

  • Nahrungsreste und Abfallstoffe können sich zwischen den Darmzotten absetzen. Dies kann zu Gärungs- und Fäulnispro zessen führen.
  • Dadurch entstehen Giftstoffe, die den Organismus belasten.
  • Das natürliche Gleichgewicht der Darmflora wird geschädigt.
  • Wir fühlen uns nicht mehr wohl.